• Angela Fischer

Flirten mit Maske ?

Aktualisiert: Mai 11

Warum es mit Mundschutz auf das richtige smizing ankommt ...


Wegen Corona bleibt momentan so viel auf der Strecke.

Vor allem auch so viel Zwischenmenschliches. Solche kleinen Begebenheiten, die manchmal nur Sekunden dauern, einen aber für Stunden pushen.

Wie zum Beispiel flirten.

Ich kenne niemanden, der nicht gerne flirtet. Egal in welchem Beziehungsstatus. Flirten gibt einem einfach einen gewissen Kick. Warum? Ganz einfach. Weil man da tatsächlich den Augenblick lebt.

"Augen-Blick" - impliziert dieses Wort nicht geradezu das Wort flirten?

Schließlich wird beim Flirten zuallererst mit den Augen kommuniziert.


Seit einer Woche herrscht jetzt Maskenpflicht. Egal ob im Supermarkt oder in den Läden. Im ersten Moment ein beklemmendes Gefühl. Als ob man an einer Versammlung voller anonymer Gestalten ohne Alter und Persönlichkeit teilnimmt. Es hat etwas Bedrückendes und Kaltes. Auch wenn manche Masken aus wunderschönen, farbenfrohen Stoffen

genäht sind. So wie meine Maske. Die hat eine Freundin von mir genäht. (Näheres dazu am Ende der Story.)

Typisch ich: Habe die Maske falsch rum auf. Bunny lässt grüßen...


Jedenfalls habe ich Heikes Maske gesehen und mich sofort in sie verliebt. Der riesige Kussmund - ein absoluter Hingucker. Mein erster Gedanke: die Maske brauche ich.

Ich glaube, ganz unbewusst schoss mir sofort durch den Kopf: diese Maske spricht. Ohne dass ich etwas sagen muss. Und sie animiert vielleicht ja, dass jemand mich anspricht?

(So wie eben Hundebesitzer beim Gassi gehen ins Gespräch kommen.)

Die Maskenpflicht hat auf alle Fälle auch ihr Gutes. Mir ist aufgefallen: Ich springe nicht mehr erschrocken zur Seite, wenn ein anderer mir am Regal zu nahe kommt.

Ein Vorteil. Vor allem fürs Flirten. Denn jetzt fühle ich mich sicherer.

Nehme mir einen Augen-Blick Zeit zu schauen, wer da so auf Tuchfühlung mit mir geht.


Selten einer, der wirklich mein Interesse weckt. Leider. Diese Woche gab es allerdings eine Begegnung, die mir einen Augen-Blick den Atem geraubt hat.

Denn plötzlich habe ich in zwei Augen geschaut, die so tief blau waren wie ein Ozean. Ich habe erst nur diese blauen Augen gesehen. Keine Maske. Nicht den Menschen dazu.

Nur die Augen, die wie zwei Magneten waren, von denen ich nicht los kam. Weil sie das einzig Lebendige waren, in diesem Gesicht, das sich gleichzeitig mit meinem übers Kühlregal beugte.


Normlerweise hätte ich mein schönstes Blendax-Strahlelächeln aufgesetzt. Doch mit Maske schwierig. Also habe ich mit meinen Augen gestrahlt. Dieses Lächeln in meinen Augen war wohl so echt, so faszinierend, dass mich der tief blaue Ozean ebenso anlächelte.

Und plötzlich kam mir ein Zwinkern aus. Das war wie ein Reflex. Ich habe darüber keine Sekunde nachgedacht. Jedenfalls hatte es Wirkung. Eine enorme Wirkung.


Denn plötzlich hörte ich: "Tolle Maske. Wo gibt's die denn?"

Und schon war das Eis gebrochen. Und der Mann mit den grandios blauen Augen und ich mitten im Gespräch.

Für alle, die jetzt neugierig sind: Er hatte nicht nur wunderschöne Augen !!!

Habe jetzt seine Telefonnummer. Mal schaun was aus dem Maskenflirt am Ende wird...


Die Magie der Augen - was die alles bewirkt. Toll, oder?

Wusstet ihr, dass es mehr als 50 unterschiedliche Arten von Lächeln gibt? Sagen jedenfalls Wissenschaftler.


neutral strahlen zwinkern


Wenn man nur mit den Augen lächelt, ohne den Mund einzusetzen, nennt man das übrigens smizing. Angeblich ist das smizing das ehrlichste Lächeln, das es gibt. Weil das nur Wirkung hat, wenn man an etwas Schönes, Fröhliches denkt. Und das macht den Zauber dieses Lächelns aus.


Ich hatte schon Sorge, dass Flirten mit Maske schwierig wird. Doch das Gegenteil ist der Fall. Also meine Lieben, Maske auf, ab in den Supermarkt und drauflos gesmizit.

Und auch wenn am Ende kein Telefonnummern-Austausch stattfindet - es ist ein Spiel. Ein spannendes Spiel. Denn Flirten heißt doch enjoy life.


p.s. Heike Eschbach ist übrigens die Freundin, die die Maske genäht hat. Sie wohnt in der Rotweinstadt Ingelheim (Rheinland-Pfalz) und hat ein Nähatelier. Sie schneidert natürlich nicht nur lustige Masken aus bunten Stoffen. Sie gibt außerdem spirituelle Beratungen. Schaut doch mal auf Ihre homepage: www.seelen-gewand.de


Wie fühlt ihr euch mit Maske ? Schreibt doch mal einen Kommentar :)