• Angela Fischer

Gesichts-Yoga (4)

Anti-Aging mit Grimassen: Müde Augen


Wusstet ihr, dass unser Gesicht ein hoch komplexes Netz aus Muskeln ist?

Insgesamt haben wir 26 Gesichtsmuskeln.

Diese sind alle mehr oder weniger am Spiel unserer Mimik beteiligt und sie alle stehen in direkter Verbindung mit unserem Unterbewusstsein. Deshalb sieht man zufriedenen Menschen ihr Glück auch an. Sie strahlen, wirken frisch und energiegeladen.


Oft spannen wir ganz unbewusst unser Gesicht an. Ohne, dass wir es merken.

Gerade auch Menschen, die viel am PC arbeiten.

Laut einer Studio der ERGO-Versicherung verbringen 17 Millionen Menschen in Deutschland ihren Arbeitsalltag im Büro. Tendenz steigend. Wie sich die Arbeit am Computer letztendlich auf die Gesundheit und unser Sehvermögen auswirkt, ist bislang aber wenig erforscht.


Was man jedoch weiß: Bildschirmarbeit ist Schwerstarbeit für unsere Augen.

Bei Menschen mit einer nicht oder

nicht ausreichend korrigierten Kurz- oder

Weitsichtigkeit kann das die Sehqualität

weiter verschlechtern.

Experten schätzen,

dass dies auf etwa 30 bis 40 % der Bevölkerung

zutrifft.


Da wir am Bildschirm seltener blinzeln, wird das Auge nicht ausreichend mit Tränenflüssigkeit benetzt. Die Folge: Nach einem Tag im Büro leiden viele unter trockenen, müden Augen.


Zudem ist das Auge ja ein Muskel, der bewegt werden will. Bei der PC-Arbeit schauen wir aber stundenlang monoton auf den Bildschirm.


Wie ihr PC / Lapotop einstellt, um eure Augen zu schonen:

1. Der Abstand zum Bildschirm sollte mindestens 50 cm betragen.

2. Die oberste Textzeile sollte 30 Grad unterhalb der Augenhöhe liegen, so sitzen wir aufrecht.

3. Experten raten von einer schwarzen Tastatur oder einem schwarzen Bildschirmrand ab. Grund: diese erzeugen einen zu harten Kontrast gegen den hellen Bildschirmhintergrund.

4. Außerdem sollte man ein Nebeneinander von Blau und Rot vermeiden. Grund: Weil die Farbe Blau ihren Brennpunkt vor der Netzhaut hat, Rot jedoch dahinter, erhält das Auge verschiedene Reize, was zu Irritationen beim Sehen führt.

5. Die Schriftgröße solltet ihr so anpassen, dass man den Text lesen kann, ohne die Augen zusammenkneifen zu müssen.


Was ihr noch tun könnt, um eure Augen zu schonen:

1. Gönnt euren Augen regelmäßig Pausen.

2. Blinzelt, rollt mit den Augen, schaut aus dem Fenster oder fokussiert Dinge, die sich weiter weg befinden.

3. Gesichts-Yoga


Heute habe ich deshalb für euch eine Übung gegen müde Augen.

Alles was ihr dazu braucht, sind eure Finger.


Viel Spaß beim Üben :)