• Angela Fischer

Meine push ups für Corona hangout - Tipp 5 Reisen in der Fantasie

#wirbleibenzuhause – momentan erstes Gebot. Da sind wir uns alle einig. Trotzdem: Quarantäne ist blöd. Zuhause bleiben ohne Kontakte nervt. Deshalb hier meine ganz persönlichen push ups für Corona hangout:


Vieles ist zur Zeit ja nicht möglich. Auch Reisen nicht. Ausgerechnet dieses Jahr. Zum ersten Mal habe ich nämlich fürs erste Halbjahr gleich drei Reisen gebucht. Meinen Trip nach Dublin hat der Corona Virus ja schon gecancelt.

Anfang Mai steht Schnorcheln in Ägypten in meinem Reisekalender. Ich hoffe so sehr, dass ich die Reise antreten kann - nicht nur in der Fantasie.



Apropos. Probiert doch mal aus, in der Fantasie zu reisen, um dem

Corona Alltag zu entfliehen. Hat auch was. Man ist in Sekundenschnelle am Ziel und man kann von überall aus reisen.

Habe ich gestern Abend einfach mal gemacht. Von der Badewanne aus. Während ich im Badeschaum versunken bin, ging es direkt auf meine absolute Trauminsel: die griechische Insel Santorini.

Ich war da noch nie. Möchte aber unbedingt mal dort hin.


Ich weiß, wahnsinnig kitschig, diese romantische Abendszenerie. Aber ich liebe diese Aussicht. Traumhaft.


Habe mir das Foto übrigens an meinen Kühlschrank gepinnt. Dann muss ich nicht immer in die Badewanne für meine Fantasiereise.


Habt ihr auch so ein Traumreiseziel ???

Unten im Kommentar ist Platz dafür.




Gebadet habe ich übrigens in

"Kleopatras Geheimnis" - ein Cremebad

aus Milch, Honig und Mandelöl.

Zur Einstimmung auf Ägypten.

In der Beschreibung stand: "Tauchen Sie ein in fremde Badekulturen".

Nur dass ich statt in Ägypten in Griechenland gelandet bin.



Mehr zu meinem ersten Schnorchel-und Safari-Trip in Kenia morgen :)