• Angela Fischer

Raus aus dem Jogging-Outfit...

Aktualisiert: Apr 2

und rein ins Business-Dress.

Heute zum ersten Mal seit zwei Wochen wieder auf Dreh. Für 17:30 SAT.1 Bayern.

Wer es nicht kennt: Das ist ein Fernsehprogramm, das um 17:30 Uhr Nachrichten aus und für Bayern sendet und für das ich schon seit Jahren arbeite. Als Redakteurin.


Unterwegs war ich mit meiner Lieblingskamerafrau Charlotte.


Dreamteam

Wir waren in Erding. Dort wurde ein neues Not-Krankenhaus für Corona-Patienten vorgestellt. 26 solcher Not-Krankenhäuser sollen bayernweit entstehen, um eine Überbelastung der Kliniken abzufangen.


Der Pressetermin war recht spät. Erst um 15 Uhr. War also eine sportliche Nummer - wie wir im Journalisten-Chargon zu sagen pflegen. Weil der Beitrag ja bereits um halb sechs fertig geschnitten auf Sendung gehen sollte.

Zurückfahren nach München hätte zu lange gedauert. Deshalb haben wir das Material, also die gedrehten Bilder und Interviews, direkt vom Drehort in die Redaktion überspielt. Dort hat mein Kollege David daraus einen Beitrag geschnitten.



Zum Glück funktioniert das Überspielen des Materials mittlerweile auch ohne große Übertragungswagen. Mit einer sogenannten LiveU.


Das ist ein tragbares System, das gebündelte Handy- und oder WLAN-Verbindungen nutzt, um Videosignale zu übertragen.


Die Kamera wird einfach an die LiveU gestöpselt und schon laufen die Bilder in der Redaktion ein.


Und so konnte der Beitrag über das

Not-Krankenhaus pünktlich auf Sendung gehen.


Hier das fertige Ergebnis: https://www.sat1.de/regional/bayern/nachrichten/coronavirus-bayerns-hilfskrankenhaeuser-clip




























53 Ansichten